Presseberichte 

 

Die Süddeutsche Zeitung schrieb über ihn:

[...] Dem Schauspieler und ambitionierten Regisseur Michael Tschernow, der im letzten Jahr mit seiner Inszenierung von "Maria Magdalena"  das Grünwalder Publikum begeisterte, gelingt es, aus dem dichten Stoffgewebe der Vorlage einzelne Handlungsfäden herauszuziehen und akzentuiert zu verarbeiten. Die übersichtliche Inszenierung fegt damit rasant und kurzweilig über die Bühne. Komische und tragische Momente wechseln einander ab, ohne sich zu widersprechen.

Auf übertriebene Dramatik verzichtet Tschernow ebenso wie auf ein überladenes Bühnenbild. Ein paar Stühle, mal ein Sofa, mal ein Schreibtisch oder ein einzelner Kronleuchter in dem ansonsten schwarz gehaltenen Raum genügen als Grundlage, auf der die Akteure selbstbewußt ihre Charaktere entwickeln. [...]

Die Kornwestheimer Zeitung schrieb: 

[...] Für die größten Lacher sorgte dagegen sicherlich Michael Tschernow in der Rolle des Butlers. Typisch dem englischen Diener entsprechend, wie man sich eben "James" so vorstellt, verkörperte er mit seinem Kommentaren über die Personen des Stückes, die er dem Publikum vorstellte, den englischen Humor. Er ist es auch, der herrlich lakonisch, die Moral der Geschichte formuliert: "Die Frau, die die Liebe ihres Mannes erwidert, hat alles getan, was er von ihr verlangt. Und wenn sie mich fragen, was Lady Chlitren für ihren Mann empfindet, so ist es nichts als Liebe." [...]

 

Presseberichte über Korbes

 

Go to top